Palm Islands in Dubai – das „Achte Weltwunder“

Dubai ist eine Stadt der Superlative, die bei Einwanderern und Touristen immer beliebter wird. Um allen Platz zu bieten und die Lage am persischen Golf perfekt zu nutzen, wurde die Küste um zwei künstliche Inselgruppen erweitert. Die Palm Islands beherbergen Hotels, Wohnungen und alles Weitere, das es für einen unbeschwerten Aufenthalt in der arabischen Stadt braucht.

Palm Islands in Dubai

Zentrum und Palmwedel der Palm Jumeirah in Dubai (Photography by Alexander Heilner/Wikipedia unter CC BY-SA 3.0)

Schwimmen mit Delfinen

Mit einem Gebiet von rund 560 Hektar gilt Palm Jumeirah als größte künstliche Insel, die je von Menschen erschaffen wurde. Mit dem Bau der palmenförmigen Insel wurde 2001 in Dubai begonnen, inzwischen ist das künstliche Eiland nahezu vollendet. Der Stamm ist vier Kilometer lang und an ihn schließen sich 16 Palmenwedel an. Über einen unterirdischen Tunnel kann man auf den Außenring, der die Palme umgibt, gelangen.

Auf diesem ist für viel Unterhaltung gesorgt, zum Beispiel mit dem Freizeitkomplex Atlantis Dubai. Gäste können dort mit speziell ausgebildeten Delfinen schwimmen und durch das mit Glas abgetrennte Haibecken rutschen. Täglich werden etwa 5000 bis 6500 Gäste erwartet, die diese Attraktionen teuer bezahlen.

Das größte Feuerwerk aller Zeiten

Am 20. November 2008 wurde die Palminsel Jumeirah mit einer Eröffnungsfeier eingeweiht. Diese soll das weltweit größte Elite-Event des Jahres gewesen sein, bei dem 2000 Gäste teilnehmen durften, darunter auch Promis wie Kylie Minogue und Robert de Niro. Der Höhepunkt der 28 Millionen Dollar teuren Party war das gigantische Feuerwerk, das rund 15 Minuten andauerte und als größtes Feuerwerk aller Zeiten gilt. Rund 20 Millionen Dollar wurden in das Spektakel am Wüstenhimmel investiert.

Algen zwischen Palmwedeln

Obwohl touristisch ein Erfolg, bereitet die künstliche Insel der Wasserzirkulation an der Küste Probleme. Algenbildung trübte das Wasser und die von Menschen geschaffenen Traumstrände. Abhilfe sollen Drainagen schaffen, bei denen das Wasser zielgerichtet abgeleitet wird. Diese Lösung konnte das Problem bisher allerdings nur teilweise beheben.

Kritisert wird darüber hinaus der mangelnde öffentliche Raum, außerdem fehlt den günstigeren Appartments jeder optischer Reiz, da sie alle in identischem Stil erbaut wurden. Weiterer Kritikpunkt auf einer langen Liste von Mängeln ist die erwartete Staubildung auf der Hauptstraße , die über den Stamm führt.


Arabische Schriftzeichen lernen Zu den Schriftzeichen
Arabische Karte / Karte Arabiens Zum Reiseführer